Erfolgreiche Reitabzeichen-Prüfung: 13 Prüflinge erhalten Abzeichen

Erfolgreiche Reitabzeichen-Prüfung: 13 Prüflinge erhalten Abzeichen

Am Freitag, den 07.04.2017 fand auf der Reitanlage Alzinger in Bad Abbach das jährliche Reitabzeichen der Gemlinger Pferdefreunde e.V. statt. Dieses Jahr durfte sich der Verein wieder über eine zweistellige Teilnehmerzahl freuen. Dazu gab es dieses Jahr noch eine weitere Premiere: Neben zehn Erwachsenen wurden weitere drei junge Reiterinnen im sogenannten Motivationsabzeichen 9, dem kleinen Hufeisen, und 10 geprüft.
Susanne Fischer, Julia Pohle und Astrid Rauh nahmen bereits zum zweiten Mal in Folge an der Prüfung teil. In diesem Jahr absolvierten sie das Reitabzeichen (RAZ) 4, nachdem sie in letzten Jahr das Reitabzeichen 5 erfolgreich abgeschlossen hatten.

Im Vorfeld wurden die Reiterinnen intensiv von Edith Rösler vorbereitet. Es wurden mehrere Leistungsklassen sowie Disziplinen geprüft. Dieses Jahr wurde viermal das Reitabzeichen 5, viermal das Reitabzeichen 4 sowie einmal das Reitabzeichen 3 abgelegt.

Die erste Prüfung stellte der Basispass dar, die Grundlage für alle weiteren Prüfungen. Andrea Förg, Natascha Zant, Nele Zant und Julia Gregan beantworteten die Fragen der Richter Roxane Hoogveld und Heinrich Geigl und wurden zum Reitabzeichen zugelassen.

Die ersten Teilnehmer wurden in der Prüfung Bodenarbeit ausgezeichnet, nachdem sie mit ihrem Pferd einen Übungsparcours aus Stangen und Pylonen erfolgreich abschlossen. Auch hier durften die Kinder bereits zeigen, was sie bei den Vorbereitungen gelernt haben. Nele Zant, Anna Maria Alzinger und Anna Braun führten ihre Ponies ohne Fehler durch den Parcours und beantworteten die anschließenden Theoriefragen der Richter mit Bravour.

Darauf folgte die Springprüfung. Den Start machte Corinna Fröschl, die beim A**-Springen für das RAZ 3 den Parcours erfolgreich absolvierte. Alle Teilnehmer für das RAZ 5 – Jasmin Baumgärtner, Natascha Zant und Julia Gregan – sowie im RAZ 4  – Julia Pohle, Susanne Fischer und Astrid Rauh – ritten ohne Fehler durch den Parcours und bestanden die jeweiligen Springprüfung.

In der Dressurprüfung wurden auch mehrere Leistungsklassen geprüft. Den Beginn machte Corinna Fröschl mit ihrer Dressur für das RAZ 3. Darauf folgte Andreas Sixt, der auch eine fehlerfreie Dressuraufgabe für die Absolvierung des spezifischen RAZ 4 in der Dressur den Richtern vorstellte. Isabella Brandis startete anschließend für das spezifische RAZ 5 in der Dressur. Sie bestand die Prüfungen souverän und ohne Fehler. Auch die vorherigen Springreiter bestanden ihre Dressuraufgaben souverän.

Als letzte Prüfung des Tages mussten alle Teilnehmer noch der jeweiligen Theorieprüfung, die auch von den Richter Roxane Hoogveld und Heinrich Geigl abgehalten wurden, stellen. Auch diese Prüfung bestanden alle Reiterinnen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.