Bad Abbach Alaaf!!! – 210 Narren feierten bis in die Morgenstunden.

Bad Abbach Alaaf!!! – 210 Narren feierten bis in die Morgenstunden.

Beim ersten Gemlinger Reiterfasching tanzten am 18.02. zahlreiche Narren zu der Musik der Band Hautnah. Stattgefunden hat die Veranstaltung im Gasthof Zirngibl. Den Höhepunkt bildete die Maskenprämierung. 

Erstmals wurde von den Gemlinger Pferdefreunden ein Faschingsball organisiert. Ob kostümiert oder nicht, jeder war zu der Veranstaltung eingeladen. Doch wer ohne Verkleidung kam, ließ sich eine Maskenprämierung mit anschließenden Gewinn entgehen. Insgesamt kamen über 200 Besucher zimg-20170219-wa0009_resized_20170221_091551826u dem Gemlinger Reiterfasching, darunter sehr viele junge Leute in vielen unterschiedlichen Kostümen. Kein Wunsch blieb hier offen. Von Einhörnern, zu zahlreichen Tieren, Figuren aus Filmen – zahlreiche Kuriositäten tummelten sich auf der Tanzfläche.

Neben den Kostümen gab es auch noch ein weiteres Accessoire. Die Besucher konnten sich am Eingang für ein rotes oder ein grünes Leuchtarmband entscheiden. Während das rote für Paare vorbehalten war, konnten sich die img-20170220-wa0002_resized_20170221_091551757Singles durch das modische Zubehör ausfindig machen und sich auf der Party kennenlernen. Die Besucher feierten zu der Musik der Band Hautnah bis in die Morgenstunden. Mit einer Mischung aus Rock und Pop der letzten Jahrzehnte und den aktuellen Chartbreakern begeisterte die Band das Publikum und sorgte für gute Stimmung.

 

Das Highlight des Abends bildete die Maskenprämierung.
Den ersten img-20170219-wa0010_resized_20170221_091551298Preis erhielten der Hutmacher, die rote Herz-Königin sowie deren Tochter aus Alice im Wunderland. Der zweite Preis ging an einen Besucher, der sich als Reh verkleidet hatte.

Dies war ein gelungener Auftakt für den ersten Reiterfasching und sollte unbedingt wiederholt werden.img-20170219-wa0011_resized_20170221_091551560 Vielen Dank an dieser Stelle an die Organisatoren für die Mühe. Das habt ihr toll gemacht!

Hier haben wir ein paar Bilder.
Wir würden uns über ein paar weitere Fotos freuen
und diese in einer Galerie zusammenfassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.