Turnier der Gemlinger Pferdefreunde – ein voller Erfolg!

Turnier der Gemlinger Pferdefreunde – ein voller Erfolg!

Am Wochenende vom 08.-10. September stand die Alzinger-Anlage in Gemling auf Sieg! Dort wurde das diesjährige Reitturnier der Gemlinger Pferdefreunde abgehalten, das für die Veranstalter wieder ein voller Erfolg war. Bereits im Vorfeld erreichte die Veranstaltung einen neuen Nennrekord, der noch einmal direkt nach Nennschluss erneut gebrochen wurde. Wie bereits im letzten Jahr, gab es wieder 900 Nennungen für die Dressur- und Springprüfungen des Reitturniers. Zum ersten Mal gab es auf dem Turnier Prüfungen zur Qualifikation für das Finale des Bayerns Pferde Champions Club.

Der Freitag begann mit zahlreichen Dressurprüfungen, die zeitweise parallel am Sandplatz sowie in der Halle abgehalten wurden. Hier gab es zahlreiche Sieger in mehreren Klassen, von E bis L auf Kandare: u.a. Katharina Treitinger, Franziska Schmid, Anna Kavelius, Corinna Fröschl und Natascha Ach. Am Samstagabend fand die M*Dressur mit 20 Teilnehmern statt, die Cornelia Krinner für sich entscheiden konnte.

Am Freitagnachmittag starteten auch die ersten Springprüfungen des Turniers. Hier konnte beispielsweise Constanze Rausch das  A** Glücksspringen für sich entscheiden. Bei der letzten Springprüfung des Tages in der Klasse L ging Zoe Seifert als beste Springreiterin ins Ziel.
Neben den klassischen Springprüfungen gab es noch besondere Prüfungen am Samstag für die Teilnehmer. Dies war der Stilspringwettbewerb, bei dem man sich und sein Pferd verkleiden durfte. Diese Prüfung konnte Kristina Sprödhuber – als Feuerwehrmann – für sich entscheiden. Am Nachmittag gewann Michael Brunner die Zwei-Phasen-Springprüfung in der Klasse M* Am Sonntag gab es neben mehreren Springprüfungen die sportlichen Highlights der Veranstaltung. Am Vormittag fand das Mannschaftsspringen statt. Dort gingen jeweils vier Reiter mit einem bestimmten Gruppennamen an den Start. Als Sieger ging hier die Mannschaft „Wolfsegger Turboschnecken“ bestehend Anna-Lena Ziglinksy, Simone Seidl, Linda Pauer und Laura Massinger hervor. Am Nachmittag war das Finale des Amateurförderpreises Ndb/Opf. Den Preis wurde nach Gesamtwertung an Jenny Lichtenegger vergeben. Hier waren die besten 25 Reiter aus den Qualifikationsprüfungen startberechtigt, die gleichzeitig Mitglieder in einem Reitverein im Regionalverband Niederbayern/Oberpfalz sind. Die Springprüfung hierzu in der Klasse M* mit Stechen gewann auch Jenny Lichtenegger. Den großen Preis von Bad Abbach, der am Abend bei einer Springprüfung der Klasse M** vergeben wurde, gewann Manuel Weingart.

Erstmals gab es auf dem Turnier auch Prüfungen, die für den Bayerns Pferde Champions Club qualifizierten. Das Finale findet am 14. Oktober 2017 auf der Olympia-Reitanlage in München-Riem statt. Um sich hierfür zu qualifizieren, mussten die Teilnehmer in sechs Prüfungen (Dressur-E; Dressur-L*; Stilspring-WB mit Kostüm; Springprüfung A** mit Stilwertung; L mit Stilwertung) jeweils den Sieg holen.

Drei Tage lang waren rund 1000 Besucher gekommen, um sich die Prüfungen anzusehen. Für deren leibliches Wohl sowie für die Reiter bestens gesorgt. Zahlreiche Getränke von der Brauerei Frischeisen, belegte Semmeln, Butterbrezen sowie Kaffee und Kuchen wurden an die Teilnehmer und die Besucher verkauft. Am Samstag und am Sonntag gab es eben weiteren Köstlichkeiten, unter anderem einen Spanferkelbraten vom regionalen Gasthaus Zirngibl.

Weitere Ergebnisse zu den einzelnen Prüfungen finden Sie hier im Internet auf der FN-Verlagsseite. (https://www.fnverlag.de/fn-erfolgsdaten/veranstaltung/18438/-GemlingNdb

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.